Browsing Category

HH Diaries

HH Diaries

Der Monatsrückblick – Januar

Neues Jahr, neues Glück! Dieses mal schaffe ich das, mit dem Rückblick! Also zumindest jeden Monat. Denn ich habe gemerkt, durch den neuen Job rauschen die Wochen nur so an mir vorbei – trotzdem haben wir immer noch Januar! Kommt euch dieser Monat auch soooo lang vor wie mir?  Continue Reading

HH Diaries

Mega Mädels: Maggie von Stahlpink

Auf dem Blog will ich euch in Zukunft einige tolle Mädels vorstellen.
Eines dieser Mega-Mädels, und auch diejenige, die den Begriff geprägt hat, ist Maggie von Stahlpink.
Maggie ist frisch in der Welt der Selbstständigen und nimmt uns alle auf ihrem Weg mit.
In ihrem Podcast erzählt Sie auch von den weniger schönen Seiten der Selbstständigkeit.

Da der Januar für uns alle stressig ist, freue ich mich umso mehr, dass du dir etwas Zeit genommen und mir ein paar Fragen beantwortet hast. Tausend Dank dafür!

Wenn ihr mehr von Maggie sehen wollt, dann schaut unbedingt auf Instagram und in ihrem Shop vorbei!

Continue Reading

HH Diaries

[Diary] New Years Resolutions?

Habt ihr Vorsätze für das neue Jahr?
Ich nehme mir in der Regel nichts vor, jedoch dachte ich, es wäre schon noch im „alten“ Jahr ein paar Dinge zu erledigen oder zu ändern. Warum also nicht ein paar Dinge von der langen To Do Liste streichen, und entspannt ins neue Jahr starten?

Uns bleiben noch 15 Tage – also los geht’s! 

  1. Miste deine Kleidung aus. Was hast du das Jahr über nicht getragen?
  2. Lies einen Klassiker. (Am besten am Weihnachtsmorgen, ganz entspannt auf dem Sofa.)
  3. Teste ein neues Rezept.
  4. Kündige deine Abos – wieviele Abos hast du? Egal ob Zeitschriften, Musik oder Filme – welches kannst du kündigen, weil du es sowieso nicht nutzt?
  5. Und wo wir dabei sind, sortiere deine Zeitschriften / Bücher & Co. aus – man liest die Sachen sowieso nie mehr.
  6. Kauf dir ein schönes Tagebuch / Bullet Journal für 2018.
  7. Genieß einen Tag ohne Smartphone und Laptop – vielleicht kannst du das mit dem Klassiker verbinden.
  8. Schicke eine Karte mit ein paar lieben Worten an Freunde, die du länger nicht gesprochen hast.
  9. Mach deine Wohnung Neujahrsfit – schnell nochmal alles waschen, aufräumen und saugen. Für einen sauberen Start.
  10. Do something for the very first time – was wolltest du schon immer einmal machen?

Habt ihr eigene Rituale? Lasst es mich gern wissen – Ich bin gespannt. 🎄

HH Diaries

[Traveldiary] New York, I love you!

Ich liebe, liebe, liebe diese Stadt und habe unglaubliches Fernweh. Die (fast) täglich erscheinenden Vlogs von Casey Neistat, mit diesen unglaublichen Aufnahmen, machen das auch nicht besser. Dieses Jahr ging es erstmal an den Strand – sorry New York, wir sehen uns aber ganz sicher wieder.
Continue Reading

HH Diaries

[Hamburg] Lieblingsläden in der Hamburger Neustadt

Ich hatte unglaubliches Glück bei der Wohnungssuche in Hamburg. Denn eigentlich hat die Wohnung mich gefunden & der Mietvertrag stand auch direkt nach der Besichtigung. Es ist nicht meine Traumwohnung, aber dennoch mein kleines Paradies mit Blick auf den Michel. Und zum Wasser sind es auch nur wenige Meter. Was will man also mehr.

Continue Reading

HH Diaries

Wochenrückblick KW16

Seit einer Woche gibt es “Hamburg Diaries” schon, passiert ist aber bisher noch nichts. Die Arbeit hat mich komplett unter Beschlag genommen und bevor irgendwie jemand etwas von “HH Diaries” erfährt, muss hier ein bisschen Leben sein. Dieser Rückblick ist also wirklich wie ein Tagebuch, denn bisher liest das ja niemand. 😉 Continue Reading

HH Diaries

Hallo!

 

Hej Zusammen!

Ich wollte schon vor Jahren einen neuen Blog starten, und das Layout war genau dieses. Es war als Projekt mit einer Freundin geplant, aber ihr kennt das. Umzüge, neue Jobs, neues Studium & schon hat man weniger Kontakt und auch keine Zeit mehr für das neue Projekt.
Irgendwie lag das Ganze dann eine Weile auf dem Server rum und letztes Jahr hatte ich bei einem Spaziergang durch die Hafencity einer Freundin mein Leid geklagt, dass ich ja keinen Namen für mich hätte. Irgendwie konnte ich mich mit nichts identifizieren, hatte immer das Gefühl, dass wären keine Namen die ich mit Stolz sagen würde.
Aber, Klischee ohne Ende, kam mir vor 2 Wochen beim Zähneputzen die Idee »Hamburg Diaries«. Ich war felsenfest davon überzeugt, dass die Domain lang weg war – war sie nicht.
Deswegen Hi, Hej und Hallo – ein Neuanfang für mich, das Internetmädchen.