Books, HH Diaries

[Rezension] Mandy Baggot – Winterzauber in Mayfair

Halloween war noch nicht richtig vorbei – ich hatte aber schon den ersten weihnachtlichen Roman für dieses Jahr in der Hand.
Ich liebe Weihnachten und freue mich jedes Jahr auf die gemütliche Zeit mit Tee, Keksen und einem schönen Buch.
Wenn ihr das genauso liebt wie ich, dann seid ihr hier richtig.

Kurzbeschreibung

Ihr steht das schlimmste Weihnachten aller Zeiten bevor, davon ist die junge Lehrerin Emily Parker überzeugt. Von der Liebe enttäuscht, hängt nun auch ihr geliebter Job am seidenen Faden. Denn ihre Chefin brummt ihr das Weihnachtsmusical der Schule auf – und das, obwohl Emily völlig unmusikalisch ist. Doch dann gabeln ihre Schüler den skandalumwitterten Popstar Ray Stone nach einer durchzechten Nacht verkatert im Schulschuppen auf.
Könnte er Emilys Rettung sein?
Vielleicht wird dieses Weihnachtsfest ja doch das schönste, das Emily je hatte … 

TitelWinterzauber in Mayfair
AutorMandy Baggot
Erscheinungsdatum21. September 2020
VerlagGoldmann Verlag
Original TitelOne Christmas Star

Fazit

Irgendwie läuft es bei Emily nicht rund. Ihr Mitbewohner ist ausgezogen und im Job hat sie auch einige Stolpersteine im Weg. Noch dazu wird die Klasse 6, welche Emily seit Tag 1 unterrichtet, nach diesem Schuljahr auf eine andere Schule wechseln.
Um die Miete bezahlen zu können, sucht ihr alter Mitbewohner nun neue, potentielle Kandidaten aus – diese gefallen aber eher ihm selbst, als Emily.
Und dann, in der großen Pause, rumpelt es im Schulschuppen und die Klasse findet Popstar Ray mit einem geretteten Igel.
Obwohl Emily dachte, diese Entdeckung würde ihre Chefin noch wütender machen, war dies der Moment der alles veränderte.

Man darf natürlich keine großen Überraschungen erwarten, aber das will man auch nicht. Man möchte doch nur das warme Gefühl der Weihnachtszeit & das vermittelt der Film. 🎄


Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Goldmann Verlag zur Verfügung bekommen.
Weitere Rezensionen findet ihr hier.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply