Books, HH Diaries

[Rezension] Jodi Picoult – Der Funke des Lebens

Vorab – Jodi Picoult hat mich bisher nicht enttäuscht.
Dieser Roman kam erst dieses Jahr in den Handel und ich hatte die Neuerscheinung über Instagram entdeckt.
Worum es geht, verrate ich euch hier …

Kurzbeschreibung

Polizeiunterhändler Hugh McElroy wird zu einer Frauenklinik in Jackson, Mississippi, gerufen. Ein Schütze war in die Klinik eingedrungen, hatte das Feuer eröffnet und die Anwesenden als Geiseln genommen. Als McElroy im Begriff ist, mit dem Geiselnehmer zu verhandeln, erhält er eine schockierende Nachricht: Seine 15-jährige Tochter Wren befindet sich in der Klinik. McElroy setzt alles daran, Wren und die anderen Geiseln aus der Gewalt des fanatischen Abtreibungsgegners zu befreien – doch der ist selbst Vater einer Teenagerin.

Jodi Picoult, eine der furchtlosesten Schriftstellerinnen unserer Zeit, greift das Thema einer hitzigen Debatte auf: Wie können wir das Selbstbestimmungsrecht von Frauen mit dem Schutz des ungeborenen Lebens in Einklang bringen?

TitelDer Funke des Lebens
AutorJodi Picoult
Erscheinungsdatum27. April 2020
VerlagC. Bertelsmann Verlag
Seiten448 Seiten
OriginaltitelA Spark of Light

Fazit

Womit ich zu Beginn ein Problem hatte, war die andere Erzählweise. Im Buch wird nur ein einziger Tag erzählt und wir starten fast mit dem Ende der Geschichte, springen dann aber rückwärts.
Ganz zum Schluss geht es dann nochmal ans Ende des Tages um die Geschichte komplett zu beenden. Gewöhnungsbedürftig! Leider habe ich durch diese Erzählweise keinen direkten Draht zu den einzelnen Personen bekommen.

Ich finde das Thema Abtreibung ist, wie so oft in den Romanen von Jodi Picoult, ein Thema mit welchem man sich auseinander setzen muss. Ob man nun direkt davon betroffen ist, oder nicht.

Der Roman lässt mich nun rückwirkend nicht an einzelne Personen denken, sondern an das Thema im gesamten. Vielleicht ist es auch das, was Picoult erreichen wollte.


Dieses Exemplar habe ich als Rezensionsexemplar vom C. Bertelsmann Verlag bekommen. Vielen Dank dafür!

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply