HH Diaries, Lifestyle

[TRAVEL] Hej Stockholm!

Der Stockholm Trip ist schon bald 2 Monate her und bevor ich alle Eindrücke vergesse, schreibe ich euch alle auf.
Wir waren Ende April zu meinem Geburtstag dort und haben leider das Wetter falsch eingeschätzt – deswegen waren wir immer im Zwiebellook unterwegs. Aber nichtsdestotrotz war auch ein kaltes, regnerisches Stockholm wunderschön.

Anreise

Wir sind am Sonntag Abend mit Eurowings nach Stockholm geflogen und nach kurzer Flugzeit haben wir den Arlanda Express in die Innenstadt genommen. Dieser kostet pro Person 350 SEK pro Person (für Hin- und Rückfahrt) und lohnt sich definitiv.
Vor Ort haben wir uns eine Bahnkarte gekauft (vergleichbar mit der Oyster Card in London) und sind mit den Öffentlichen zum Hotel gefahren.

Motel L Hammarby

Wir haben im Motel L in Hammarby übernachtet und waren super glücklich. Wenn ihr auf der Motel L Seite bucht, ist sogar das Frühstück inklusive & da Städtereisen nicht ganz günstig sind, haben wir das gerne in Anspruch genommen.
Direkt vor dem Hotel findet ihr übrigens eine Bahnstation und nebenan einen Supermarkt.

Essen und Trinken

Pom & Flora (Odengatan 39, Stockholm)
Für ein leckeres & gesundes Frühstück waren wir bei Pom & Flora. Ich hatte eine leckere Smoothie / Chia Bowl und Felix hatte ein fantastisches Rührei auf Sourdough Brot mit Avocado. Ich liebe Rührei und dieses war wirklich (!) fantastisch.

Johan & Nyström (Norrlandsgatan 20, Stockholm)
Cafés gibt es wirklich einige in Stockholm. Wir haben Kaffee und Kanelbulle bei Johan & Nyström genossen. Interiorliebhaber kommen hier auch auf ihre Kosten.

Kaferang (Gamla Brogatan 13 A, Stockholm)
Auch hier, leckerer Kaffee und tolle Einrichtung. Wir hatten noch eine Ladung Pancakes, welche ebenfalls überzeugen konnten.

Indian Garden (Västgötagatan 18, Stockholm)
Wir haben irgendwie so eine Angewohnheit auf Reisen und zwar gehen wir immer Burger und Indisch essen. Das kam irgendwie so und mittlerweile ist es Tradition.
Bei Indian Garden waren wir happy. Das Essen unglaublich lecker, das Restaurant wirklich hübsch und preislich absolut im Rahmen.

Phil’s Burger (Götgatan 85, Stockholm)
Von Phil’s Burger hatte ich nur gutes gelesen und ich hatte nie einen besseren Burger. Ehrenwort!
In Hamburg gibt es einige gute Burgerläden, aber kein Burger hat mich so glücklich gemacht. Deswegen waren wir dann auch direkt noch ein zweites Mal dort.

Sehenswürdigkeiten

Museum Fotografiska
Kunstliebhaber sollten definitiv im Fotografie Museum (Fotografiska) vorbeischauen. Als wir dort waren, gab es 4 (oder sogar 5) verschiedene Ausstellungen und so waren wir eine ganze Weile beschäftigt.

Free Walking Tour
Wir lieben diese Art von Sightseeing. Generell finde ich es am schönsten die Stadt zu Fuß zu erkunden, weil man mehr sieht und dazu noch ein bisschen Bewegung hat. In Stockholm haben wir uns die „City Tour“ angeschaut und würden diese unbedingt weiterempfehlen.

Ubahn Stationen
Stockholm ist bekannt für seine künstlerischen U-Bahn Stationen. Am letzten Tag (voller Regen) haben wir unsere Bahnkarte nocheinmal aufgefüllt und sind die verschiedenen Stationen abgefahren.
Meine liebsten waren:
– T-Centralen
– Rådhuset
– Thorildsplan
– Stadion
– Mörby Centrum

Top Tipp

Lasst euer Bargeld Zuhause.
Wir wussten nicht, dass man in Stockholm wirklich überall mit Karte bezahlen kann und hatten uns extra noch ein bisschen was abgehoben. Wir sind unser Bargeld nur im Supermarkt und bei H&M losgeworden, alle anderen Läden waren immer bargeldlos.


Lust auf weitere Traveldiaries?
Dann schaut in London (2018) oder Barcelona vorbei.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply [TRAVEL] Hello London! - Hamburg Diaries 23. Juni 2019 at 15:06

    […] habt Lust auf noch weitere Traveldiaries? Dann schaut gerne mal in London (2018), Barcelona oder Stockholm […]

  • Leave a Reply