Books, HH Diaries

[Rezension] Sophie Kinsella – Christmas Shopaholic

Ich bin großer Sophie Kinsella Fan, liebe Becky Bloomwood und frage mich gerade, warum es denn nur einen »Shopaholic« Film gab.
Wie dem auch sei, ich habe mich sehr gefreut dass auf einmal der neue Band in meinem Briefkasten lag und fühlte mich beim Lesen direkt ein paar Jahre jünger. 🙂

Kurzbeschreibung

Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist ins beschauliche Letherby gezogen. Weihnachten steht vor der Tür, die Schaufenster funkeln, und die Schnäppchen locken – Becky ist im Glück! Doch dann beauftragt Mama Bloomwood sie plötzlich, das Weihnachtsfest zu organisieren, und vorbei ist es mit der Besinnlichkeit: Jess möchte veganen Truthahn, und das perfekte Geschenk für ihren Mann Luke gibt es nur in einem exklusiven Gentlemen’s Club, der Frauen den Zutritt verwehrt. Als auch noch Craig, Beckys alte Flamme und inzwischen cooler Musiker, nach Letherby zieht, ist das Chaos perfekt …

TitelChristmas Shopaholic
AutorSophie Kinsella
Erscheinungsdatum21. Oktober 2019
VerlagGoldmann Verlag
Seiten512
OriginaltitelChristmas Shopaholic

Fazit

Wie erwähnt, ich liebe Becky Bloomwood – Beziehungsweise Becky Brandon geborene Bloomwood.
Und im Gegensatz zu den letzten beiden Büchern von Sophie Kinsella, war das hier wieder ein absoluter Volltreffer.

Es geht damit los, dass Becky in diesem Jahr das Weihnachtsfest ausrichten soll, ihre Eltern das Haus für ihre Schwester Jess freimachen und dann einfach mitten ins Szeneviertel Shoreditch ziehen.
Und wie wir alle wissen, verursachen viele Menschen an Weihnachten auch viel Stress. Jeder hat andere Wünsche, andere Rezepte und Becky versucht es jedem Recht zu machen. Von den ganzen Geschenken will ich gar nicht erst anfangen & dann steht auch noch ihr Exfreund vor ihr.

Durch ihre turbulente, chaotische Art macht es Spaß Becky durch die Weihnachtszeit zu begleiten. Man hofft einfach nur, das am Ende alle an einem Tisch sitzen.

Für alle Shopaholic Fans eine absolute Empfehlung. Schnappt euch dazu ein paar Kekse und eine Tasse Tee und genießt einen kalten Wintertag damit.


Dieses Exemplar habe ich als Rezensionsexemplar vom Goldmann Verlag bekommen.
Vielen Dank dafür!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply