Books, HH Diaries

[Rezension] Manuela Inusa – Valerie Lane Reihe | Part I

Herzlich Willkommen in der Valerie Lane. Einer kleinen Strasse in Oxford mit zauberhaften Inhaberinnen.
Hier werdet ihr alles finden, was euer Herz begehrt. Und vielleicht sogar noch mehr.

Ich habe die ersten 3 Romane der Reihe gelesen und kann somit nur zu diesen Büchern etwas sagen. Aber ich glaube, die anderen Teile sind ebenso gut.

Kurzbeschreibungen

»Der kleine Teeladen zum Glück«

Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan … 


»Die Chocolaterie der Träume«

Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her – ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite – und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira’s Chocolates einkauft … #


»Der fabelhafte Trödelladen«

Ruby verkauft in ihrem kleinen Antiquitätenladen Trödel aus aller Welt, den sie mit liebevoller Sorgfalt restauriert. Auch wenn sie insgeheim von einem Buchladen träumt, liebt sie die Arbeit in Ruby’s Antiques, das sie von ihrer Mutter übernommen hat, und verliert sich oft in der Vergangenheit der Stücke. Und ein Leben ohne ihre Freundinnen aus der Valerie Lane kann sie sich sowieso nicht mehr vorstellen! Diese sind in diesem Frühling noch stärker für Ruby da, denn nicht nur das mit der Liebe gestaltet sich schwieriger als gedacht, sondern auch Rubys eigene Vergangenheit holt sie ein – und wird die eine oder andere Überraschung bereithalten …


Fazit

Die Reihe besteht insgesamt aus 6 Büchern. In jedem Roman geht es um einen Laden im speziellen, aber die anderen Läden und Personen kommen nie zu kurz. Der letzte Band handelt dann (laut Klappentext) von allen Ladenbesitzerinnen gleichermaßen.

Ich habe bisher nur die oben stehenden Romane gelesen und bin ein großer Fan dieser Reihe. Zuckersüß geschrieben, mit tollen Charakteren und schönen Geschichten. Natürlich gibt es kaum große Überraschungen in den einzelnen Büchern, das ist aber nicht weiter schlimm. Gerade für einen verregneten Sonntag oder nach einem stressigen Arbeitstag ist ein Ausflug in die Valerie Lane genau das richtige.

Ich werde also sicher noch die fehlenden 3 Romane lesen, aber eventuell schiebe ich, nachdem ich Band 1 – 3 komplett am Stück gelesen habe, ein kleine Liebesroman Pause ein & widme mich dem 2. Band der Rizzoli & Isles Serie von Tess Gerritsen.


Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Blanvalet Verlag zur Verfügung bekommen.
Weitere Rezensionen findet ihr hier.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply [Rezension] Eithne Shortall - Weil wir Träume haben - Hamburg Diaries 29. Februar 2020 at 14:16

    […] ein wunderschönes Buch über den Kreislauf des Lebens. Ich hatte gerade die ersten drei Teile der Valerie Lane Reihe gelesen, als ich dann eines Morgen im Bus mit diesem Roman angefangen habe. Und die ersten Seiten […]

  • Leave a Reply