Books, HH Diaries

[BOOKS] Lieblinge im März

Der März war schwach. Nur 2 Bücher habe ich beendet und dafür tausende angefangen. Deswegen fallen die Lieblinge dieses Mal etwa kleiner aus, dafür erzähle ich noch kurz was aktuell auf dem Stapel liegt.

Jahresziel: 35 Bücher

Stand 07. April: 11 Bücher 
(Falls ihr immer auf dem aktuellsten Stand sein wollt, schaut gerne auf meinem Goodreads Account vorbei!)

James Baldwin – Beale Street Blues

»Jeder in Amerika geborene Schwarze ist in der Beale Street geboren. Die Beale Street ist unser Erbe. Dieser Roman handelt von der Unmöglichkeit und von der Möglichkeit, von der absoluten Notwendigkeit, diesem Erbe Ausdruck zu geben. Die Beale Street ist eine laute Straße. Es bleibt dem Leser überlassen, aus dem Schlagen der Trommeln den Sinn herauszuhören.« James Baldwin

Dies ist die Geschichte von Tish und Fonny, 19 und 22, und ihrem Kampf gegen die Willkür einer weißen Justiz. Der traurig-schöne Song einer jungen Liebe, voller Wut und doch voller Hoffnung. Ist das Gefängnissystem die Fortsetzung der Sklaverei unter anderen Vorzeichen? Beale Street Blues von James Baldwin strahlt grell in unsere Gegenwart

Fazit
Ich fand es heftig aber gut. Lest es unbedingt! Und zwar nicht in der Bahn, sondern in Ruhe auf dem Balkon. Den Film würde ich auch gerne sehen, wobei ich schon weiß dass der Schluss im Film anders dargestellt wird. Aber das muss nicht zwingend schlecht sein.

„Die Beale Street ist unser Erbe. Dieser Roman handelt von der Unmöglichkeit und der Möglichkeit, von der absoluten Notwendigkeit, diesem Erbe Ausdruck zu geben.”

Beale Street Blues

Kelly Morgan – Redwood Love

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

Fazit
Ein nettes Buch für Zwischendurch. Irgendwie hab ich einmal zu oft ein Foto davon gesehen und musste es dann selbst lesen. Band 2 und 3 werden aber nicht auf meiner Liste landen. Schade!

Currently Reading

Love to share – Liebe ist die halbe Miete habe ich vom Bloggerportal habe bekommen und heute morgen direkt damit begonnen und super schnell beendet. Ganz zuckersüß!
Becoming von Michelle Obama lese ich ebenfalls zur Zeit. Am liebsten Abends ein paar Seiten.
John Grisham liegt ebenfalls halb gelesen in der Wohnung. Nicht weil es schlecht ist, sondern weil ich irgendwie immer bei anderen Büchern lande.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply