Books, HH Diaries

[BOOKS] Lieblinge im Juni / Juli

Jahresziel: 35 Bücher

Stand 01. August: 21 Bücher 
(Falls ihr immer auf dem aktuellsten Stand sein wollt, schaut gerne auf meinem Goodreads Account vorbei!)

Kevin Kwan – Rich People Problems

When Nicholas Young hears that his grandmother, Su Yi, is on her deathbed, he rushes to be by her bedside—but he’s not alone. The entire Shang-Young clan has convened from all corners of the globe to stake claim on their matriarch’s massive fortune. With each family member vying to inherit Tyersall Park—a trophy estate on 64 prime acres in the heart of Singapore—Nicholas’s childhood home turns into a hotbed of speculation and sabotage. As her relatives fight over heirlooms, Astrid Leong is at the center of her own storm, desperately in love with her old sweetheart Charlie Wu, but tormented by her ex-husband—a man hell bent on destroying Astrid’s reputation and relationship. Meanwhile Kitty Pong, married to China’s second richest man, billionaire Jack Bing, still feels second best next to her new step-daughter, famous fashionista Colette Bing. A sweeping novel that takes us from the elegantly appointed mansions of Manila to the secluded private islands in the Sulu Sea, from a kidnapping at Hong Kong’s most elite private school to a surprise marriage proposal at an Indian palace, caught on camera by the telephoto lenses of paparazzi, Kevin Kwan’s hilarious, gloriously wicked new novel reveals the long-buried secrets of Asia’s most privileged families and their rich people problems.

Fazit
Band 1 und 2 habe ich verschlungen. Band 3 gab es irgendwann zu Weihnachten und irgendwie war der Hype dann erstmal weg. Zumindest bis ich dieses Jahr den Film gesehen habe.
2017 war ich für wenige Tage in Singapur und es hat gereicht um sich direkt in die Erzählungen von Kevin Kwan einzufügen.
Der erste Band ist nun endlich in der deutschen Übersetzung erhältlich, wer die Bücher als noch nicht gelesen hat, dem kann ich es nur ans Herz legen, dies zu tun.


Sophie Kinsella – Dich schickt der Himmel*

Fixie führt den Tante-Emma-Laden ihrer chaotischen Familie in London. Für mehr hat sie eigentlich keine Zeit – außer für Ryan, den besten Freund ihres Bruders, zu schwärmen. Als sie den Laptop eines Fremden vor einer einstürzenden Decke rettet, ist das ihre Chance, Ryan nahezukommen. Denn der Jungunternehmer Sebastian besteht darauf, Fixie einen Gefallen für ihre gute Tat zu schulden. Und so bittet sie ihn kurzerhand, den arbeitslosen Ryan einzustellen. Die Bitte stellt sich jedoch als fatal heraus, denn in Sebs Unternehmen zeigt Ryan sein wahres Gesicht. Und so ist es plötzlich Fixie, die dem charismatischen Sebastian einen Gefallen schuldet …

Fazit
Vorab, ich liebe Sophie Kinsella und kann mich an keine Zeit erinnern, in der ich nicht irgendeines ihrer Bücher gelesen habe.
Aber leider ähnelt „Dich schickt der Himmel“ stark ihrem letzten Roman. Und auch hier fand die Charaktere nicht sehr spannend und teilweise eher nervig. Ich wollte teilweise ganz gerne einschreiten und ihnen helfen.
Dennoch habe ich das Buch sehr gern und flott weggelesen. Es ist eben Sophie Kinsella – man bekommt was man erwartet.


Julie Caplin – Die kleine Patisserie in Paris

Eine charmante Liebesgeschichte für Romantiker, Paris-Liebhaber und alle, denen Schokolade zum Frühstück nicht genug ist: sympathische Figuren, warmherziger Humor und viel Lokalkolorit.
Schon immer wurde Nina von ihren vier großen Brüdern bevormundet. Deshalb zögert die junge Kellnerin nicht, als sie die Chance erhält, für einen Job nach Paris zu ziehen. In einer Patisserie in der Nähe von Sacré-Cœur soll sie dem Besitzer zur Hand gehen. Sebastians köstliche Macarons sind legendär. Sein Charme leider auch, wobei Nina von diesem nicht allzu viel mitbekommt. Die beiden kennen sich, Sebastian ist der beste Freund ihres Bruders Nick. Und er macht ihr das Leben ganz schön schwer. Zu dumm nur, dass Nina in seiner Gegenwart immer noch weiche Knie bekommt …

Fazit
Mit dem kleinen Café in Kopenhagen fing alles an, dann ging es nach Brooklyn und nun sind wir in Paris gelandet.
Julie Caplin nimmt uns mit, auf eine kulinarische Reise und beschert uns neben leckerem Essen immer noch eine Prise Freundschaft und Liebe.
Lest alle Bücher von ihr & freut euch, genauso wie ich, auf die kommenden Teile der Secret Escape Reihe.


K. A. Linde – Finding Mr. Wright*

Emery Robinson war nie dazu bereit gewesen nach Lubbock, Texas zurückzukehren, doch als sie ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie keine andere Wahl. Und da ist noch etwas, für das sie nicht bereit ist: sich in einen Wright Bruder zu verlieben. Schon wieder. Den Wrights gehört ein Imperium – ihre Firma ist Milliarden schwer und sie beschäftigen den Großteil der Leute in der Stadt. Emery bleibt gar nichts anderes übrig, als für sie zu arbeiten. Während der High-School datete sie einen der Wright Bruder, bis er ihr das Herz brach. Die letzte Person also, in die sie sich verlieben möchte, ist Jensen Wright, der große Bruder ihres Exfreundes und ihr neuer Boss …

Fazit
Süße Story und ein schöner Schreibstil.
Manchmal leider etwas platt, wie so oft in dieser Art von Liebesroman. Aber ich mochte Emery und habe ihre Geschichte sehr gern gelesen. Um ehrlich zu sein, bin ich schon gespannt auf den zweiten Teil und darauf was Heidi erleben wird.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply [REVIEW] Rückblick Juni & Juli - Hamburg Diaries 26. August 2019 at 18:41

    […] Patisserie in Paris» K. A. Linde – Finding Mr. Wright*Mehr zu meinen Bücher Highlights gibt es hier & wenn ihr den Lesemonat live verfolgen wollt, könnt ihr das auf […]

  • Leave a Reply