Books

DIE 9. BUCHSAITEN BLOGPARADE – EIN RÜCKBLICK IN BÜCHERN

Dieses Jahr ist schon die 9. Buchsaiten Blogparade – dieses Jahr wieder bei Petzi von Die Liebe zu den Büchern. Ich habe endlich meinen Goodreads Account aufgeräumt und wiederbelebt – Also die perfekte Zeit um einen Blick auf die gelesenen Bücher zu werfen.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Ich habe dieses Jahr mein erstes Buch von Sebastian Fitzek gelesen. Vor allem, weil ich das Buch so wunderbar gestaltet fand. Es war *. Generell verschlinge ich Thriller und es macht mir in der Regel auch nichts aus, deswegen dachte ich auch hier, ich würde nette Unterhaltung von einem mit unbekannten Autor bekommen. Aber dem war nicht so, während andere Fitzek Fans wohl weniger angetan waren, so musste ich das Buch einige Male aus der Hand legen. Ich vermute es lag an der Nähe – denn die ganzen O’Loughlin & Co Bücher spielen allesamt nicht in Deutschland. Und was kann mir im heimeligen Hamburg schon ein Serienkiller in Florida tun? Eben, nichts.

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt …

 

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Definitiv * von Bill Naughton. Ich mochte den Film immer sehr und hatte mich wirklich gefreut nun dazu ein Buch zu bekommen. Außerdem war auch hier die Haptik des Einbandes sehr hübsch. Aber war gut losging im Buch, wurde Seite für Seite anstrengender zu lesen. Alfie der Playboy – Alfie im Lugensanatorium – Alfie, der eine Frau zur Abtreibung zwingt.

Alfie’s not really a bad guy. It’s just that he has this overwhelming desire for the ladies. You might say that birds are irresistible to him, sort of second nature. There’s Ruby, Clare, Siddie, Carla, and Annie – but who’s counting? Certainly not Alfie.

 

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Anna Bell. Dieses Jahr habe ich Eigentlich bist du gar nicht mein Typ* von ihr gelesen und zu Weihnachten einen Teil der Penny Robinson Reihe verschenkt. Ich mag ihren Stil, locker und leicht für zwischendurch. Ganz wie Mhairi McFarlane – auch ihre Bücher habe ich an einem Abend gelesen.
Weiterhin bin ich Fan der „New York Diaries“ Reihe von Carrie Price und Ally Taylor. Leider sind mittlerweile alle 4 Bände erschienen und alle habe ich an einem Abend durchgelesen.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Das Rimini* Cover von Sonja Heiss. Die Farben, die Prägung des Titels und Andeutung einer Person auf dem Cover. Wunderschön!

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?

Ganz oben auf der Leseliste steht Little Fries Everywhere* von Celeste Ng, Als ich erwachte* von Cynthia Swanson und Das Original* von John Grisham.

 

*Die Links sind Affiliatelinks. 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply