Books, HH Diaries

DIE 11. BUCHSAITEN BLOGPARADE – EIN RÜCKBLICK IN BÜCHERN

Ich weiß nicht, ob es einen 11. Buchsaiten Rückblick gibt. Aber ich möchte trotzdem einen Blick auf das vergangene Buchjahr werfen.
Und ein paar Tage, nachdem ich diesen Entwurf angefangen hatte, war der Beitrag zum 11. Buchsaiten Rückblick veröffentlich. Falls ihr ebenfalls mitmachen wollt oder wissen wollt, welche Bücher alle anderen so mochten (oder auch nicht), dann schaut unbedingt bei Petzi vorbei.
Meinen Rückblick von 2017 oder 2018 könnt ihr auch noch nachlesen. 🙂

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Joël Dicker – Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Auch so ein Instagram Fund. Und dann wurde mir noch die Werbung zur Serie angezeigt. Aber keine Serie / kein Film ohne vorher das Buch gelesen zu haben! Gekauft habe ich es in der Mittagspause und dann innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Bei über 700 Seiten will das schon etwas heißen.
Dicker kann Schreiben und das unglaublich gut. Mein liebstes Buch in diesem Jahr.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Virginie Despentes – Das Leben des Vernon Subutex
Egal wo ich hinsah, überall tauchte dieses Buch auf. Und es klang so gut, sodass ich es dann einfach mitnahm und mich total auf einen schönen Leseabend freute. Leider wurden wir überhaupt nicht mit warm miteinander und so brach ich das Buch nach der Hälfte ab. Schade! Vielleicht versuchen wir es irgendwann erneut.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Joël Dicker
Wenn schon ein Buch von Joël Dicker zum absoluten Highlight wird, dann muss er auch zum Autor des Jahres gekrönt werden. Ich freue mich schon auf viele weitere Romane von ihm.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Das kleine Café in Kopenhagen – Julie Caplin
Generell mag ich die Cover der Romantic Escapes Serie sehr. Die Farben, die Motive, die Haptik – hier stimmt alles.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2020 lesen und warum?

  • Joan Didion – The Year of magical thinking
  • Michelle Obama – Becoming
  • Hanya Yanagihara – A little Life
Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Binea_Literatwo 1. Januar 2020 at 14:08

    Danke für den schönen Rückblick – ich habe gleich mal ein wenig bei dir gestöbert.

    Liebe Grüße und auf ein gesundes, buchiges 2020
    Bini

  • Reply Friedelchen 2. Januar 2020 at 16:07

    Hi Maren, Joel Dicker ist mir vom Namen her natürlich bekannt, gelesen habe ich bisher allerdings nichts vom ihm. ICh finde es aber auch immer großartig, wenn man einen neuen Autoren für sich entdeckt und dieser bereits einiges geschrieben hat – so hat man gleich Nachschub parat 🙂

  • Leave a Reply